Leitgedanken

Ein gutes Schulklima ist die Voraussetzung für eine gute Schule. Dafür ist es notwendig, dass sich die gesamte Schulgemeinschaft, bestehend aus Schulleitung, Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern, Eltern und städtischem Personal (Schulsekretärin, Hausmeister, Reinigungspersonal) in fairem Miteinander aktiv an der Gestaltung von Schule und Unterricht beteiligt.

In diesem Sinne verstehen wir uns als eine sozial- und leistungsorientierte Schulgemeinschaft auf der Grundlage des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland, der Landesverfassung von Baden-Württemberg, des Schulgesetzes und unseres Leitbildes:

  •  Vermittlung von demokratisch-freiheitlichen Werten sowie Einstehen für diese Werte
  •  Respekt vor anderen und deren Schaffen
  •  Gleichberechtigung der Geschlechter
  •  Gleichbehandlung der Kulturen, Religionen und Nationalitäten sowie Integration von Menschen mit Behinderungen
  •  Sorge für unsere Umwelt und aktiver Beitrag zu deren Erhalt, Erleben und Erlernen einer Wertekultur in einer lebendigen Schulgemeinschaft
 
Unser Ziel ist es daher, allen Schülerinnen und Schülern Wege zu zeigen,
  •  sich nach ihren Möglichkeiten zu entfalten, ihre Stärken zu entdecken und ihre Schullaufbahn erfolgreich abzuschließen.
  •  sicher aufzutreten und soziale Verantwortung zu übernehmen.
  •  sich als Mitglied einer Gemeinschaft zu verstehen, in der alle Beteiligten Rücksicht, Toleranz, Verständnis und gegenseitige Hilfe zeigen und in der sich alle ohne Vorurteile begegnen und respektieren.

Wir wollen nicht nur Wissen, sondern auch Handlungs- und Lebenskompetenz vermitteln.

Für das gute Funktionieren unserer Schule sind  Regeln des Zusammenlebens und eine Schulordnung unentbehrlich.

Unabdingbare Grundlage bildet die enge Zusammenarbeit von Lehrkräften und Eltern in ihrer Erziehungspflicht. Den Eltern ist bewusst, dass sie Mitverantwortung für den schulischen Erfolg ihres Kindes tragen.