Stella Risse ist Schulsiegerin beim Vorlesewettbewerb

11. Dezember 2019

Beim Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs der Realschule Creglingen konnte Stella Risse die Jury überzeugen und holte sich den Titel der Schulsiegerin der RSC beim Vorlesewettbewerb 2019/2020.

Neben den 5 Klassensiegern aus den Klassen 6c, 6b und 6a konnte sie durch herausragende Lesetechnik und gekonnter Buchinterpretation mit ihrem Buch „Wildhexe“ von Lene Kaaberbøl punkten.

Im schönen Ambiente des Creglinger Romschlössles war die Durchführung des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des deutschen Buchhandels für alle Beteiligten ein Erlebnis. Gutes Vorlesen bedeutet, eine Geschichte zum Leben zu erwecken. Dies gelang den Teilnehmerinnen und dem Teilnehmer nicht nur bei ihren selbst ausgewählten Texten, auch der Fremdtext wurde von allen überzeugend vorgestellt. Viel Applaus ernteten die sechs Klassensieger der sechsten Klassen, als sie ihren Klassenkameraden aus ihren Lieblingsbüchern vorlasen.

Die Jury, bestehend aus der Leiterin der Bücherei im Romschlössle, Frau Gillig, Realschulkonrektor Herr Frank, sowie den Deutschlehrern Frau Mühlberger, Frau Kappus und Herr Lotter, wählten Stella Risse (6b) als Schulsiegerin der Realschule Creglingen aus. Nach dem Regionalentscheid in Bad Mergentheim im Februar könnte es Stella bis zum Finale im Juli 2020 nach Berlin schaffen.

Das könnte Dich auch interessieren...