Gemeinsam kochen trotz Corona – Pilotprojekt: Kochen per Livestream

„Wiener Apfelstrudel mit Vanillesoße“

Zu Beginn der dritten unterrichtsfreien Woche haben sich die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfaches MuM der zehnten Klasse mit ihrer Lehrerin zu einer Videokonferenz der besonderen Art verabredet.

Gemeinsam wagten sie sich an den berühmtberüchtigten „Wiener Apfelstrudel“. Hierzu wurde ein klassischer, hauch dünn ausgewellter Strudelteig hergestellt und anschließend mit einer Masse aus heimischen Äpfeln, Nüssen und Mandeln gefüllt.

Trotz räumlicher Trennung und anfänglichen technischen Schwierigkeiten, meisterten alle Beteiligten die Herausforderung mit Bravour. Alle Ergebnisse waren ein Augenschmaus und ein Genuss für den Gaumen! Das gemeinsame Zubereiten war zwar anders wie im regulären Unterricht, aber in Zeiten von „social distancing“ eine willkommene Abwechslung zum doch so manchmal etwas eintönigen Alltag aktuell.

In jeder Krise steckt auch eine Chance, die auch hier ergriffen wurde, denn dieses Rezept, dass so aufgrund der Zeit niemals im vorgegeben Unterrichtsfenster möglich gewesen wäre, konnte gemeinsam erfolgreich umgesetzt werden. Die Videokonferenz dauerte knapp drei Stunden, bis der letzte Apfelstrudel gemeinsam mit der selbstgemachten Vanillesoße zum Verzehr fertig war.

 

Das könnte Dich auch interessieren …